Skateboardforum.de.tl - Blog Ohne Thema

Startseite
News
Berichte
Forum
Videos
Steckbriefe
Skate- und Snowboardbilder
Umfragen
Blog - Contents
=> Way Münster P-Rod Cross
=> Internetmag
=> Blog Ohne Thema
=> Der Winter kommt!
=> Faulheit
=> Go Skateboarding Day
=> Maskottchen und Maskotten
=> Skateboarding and Travel
=> Schadenswirkung des Skateboardens
=> Kriminalitätsdelikt: Skateboard
=> Skateboarding = Gewalt!?
=> Was sind Berber?
=> Sinn des Skateboardings
FAQ
Gästebuch
Newsletter


© Copyright by JLG www.skateboardforum.de.tl

 
Autor: Gutop
Datum: 02.11.07


Blog ohne Thema!



Es ist mal wieder einer dieser Abende. Ich sitze hier vor dem Laptop und denke mir: „Du könntest ja mal wieder was für deine Homepage tun. Ein neuer Blog wäre nicht schlecht.“ Ich bin ja fleißig. Ich hab ja letztens erst einen neuen Blog geschrieben. Aber ich habe ja jetzt durch meinen Laptop öfters Zeit an meiner Homepage zu arbeiten. Dies hat sie auch dringend notwendig. Ich meine mit neuen Blogs ist da nicht viel getan. Der ganze Aufbau muss neu strukturiert werden. Doch um dieses Problem kümmere ich mich, wenn das neue Video fast fertig ist. Weil dann kann ich mich an einem Thema anpassen. Das erleichtert sehr die Arbeit und man hat wenigstens ein Ziel vor Augen. Nicht so bei diesem Blog. Ich habe ihn jetzt angefangen zu schreiben, ohne dass ich weiß, welches Thema ich überhaupt gewählt habe. Dies liegt daran, dass ich noch gar keins gewählt habe. Ich schreibe also einfach drauf los und füge zum Schluss noch die Überschrift ein. Dieser Blog ist also ohne Überschrift bisher und am besten ist, wenn ich beim Schreiben eine Überschrift finde. Bei dem großen Thema Skaten, welches ich ja hier ausschließlich auf dieser Homepage behandele (dies kann sehr gut daran liegen, dass dies eine Homepage über Skaten ist und deshalb auch der Domain-Name Skateboardforum entstanden ist) habe ich doch schon so ziemlich jedes allgemeine Thema behandelt. Wenn euch eins einfällt, welches ich nicht behandelt habe, aber ich unbedingt tun sollte, dann könnt ihr mir gerne ins Forum posten. Gut. Weil ich also jedes allgemeine Thema schon behandelt habe, muss ich jetzt spezifischer werden. Ich muss mich auf ein aktuelles Thema konzentrieren und deshalb habe ich beschlossen über News zu schreiben. Nein, nicht allgemein über Neuigkeiten und Nachrichten. Das wäre ersten total langweilig und zweitens könnte ich maximal einen Blog raus ziehen. Im übrigen käme dann wieder hinzu, dass es sehr allgemein wäre und gerade um das zu vermeiden schreibe ich doch darüber. Dies klingt jetzt alles sehr verwirrend. Wenn du das jetzt nicht sinngemäß verstanden hast, kannst du zwei Dinge tun. Entweder du ließt den obigen Abschnitt noch mal und wiederholst diesen Schritt, bis du ihn endlich begriffen hast oder du ließt einfach weiter, als ob ich nichts geschrieben hätte. Die meisten unter euch, die sich überhaupt dafür entschieden haben, diesen Blog zu lesen (und dafür muss man ja heut zu Tage schon danken), werden wohl die letztere Option bevorzugen. Einen Blog ohne direktes Thema zu beginnen, werde ich jetzt wohl öfter tun, denn dies ist wohl die einfachste Variante um meine Gedanken in Worte zu fassen. Aber kommen wir nun endlich zu den Dingen, welche uns in den letzten Tagen Kopfschmerzen bereitet haben.
Zum einen war die große Frage, ob Skateboarding eine olympische Disziplin werden solle. Nun mir war von vorne herein die Antwort klar. Ich habe rechtbehalten. Aber nehmen wir doch mal an, es wäre wirklich anders gekommen. Ich wiederhole noch einmal, was ich in meinem Blog vom 10. April 2007 „Maskottchen und Maskotten“ beschrieben hab. Skateboarding ist ein Lifestyle. Er wird nicht direkt von unserer Gesellschaft akzeptiert. Manche bezeichnen es sogar als eine Rebellion. Etwas Punk ähnliches. Anders sein, als die Anderen. Sich den Normen widersetzen. Nun gut. So extrem würde ich Skateboarding nicht beschreiben, aber ein wahrer Kern steckt in dieser Aussage schon drin. Da kann man nicht zweifeln. Doch meiner Meinung nach ist der Spaß immer noch das, um was es beim Skaten geht. Die Liebe zum Rollen. Die Liebe zum Holzbrett und zu den Dingen, die man damit machen kann. Wird der Spaß nicht durch Wettkämpfe verdorben? Würde Skateboarding als olympische Disziplin nicht zu einem Leistungssport? Ein Sport wie jeder andere auch. In dem es nur um eins geht: Besser sein als der Andere. Sollen wir uns beweisen, wer nun wirklich besser Skaten kann? Würden Vereine nicht unsere Local-Freundschaften zerstören? Für mich ist Leistung nicht der Sinn im Skaten. Klar, wir haben Contest, aber geht es da nicht um was ganz anderes? Ist es denn wichtig zu wissen wer einen Contest gewinnt und wer dort welche Leistung erbringt? Weiß einer noch (ohne nach zu schauen) wer vor 2 Jahren den C.O.S.-Cup gewonnen hat? Ich müsste jetzt nach schauen.
Zum anderen käme die große Doping frage hinzu. „Kiffen“ ist Doping. Im Grunde genommen setzt das THC ja eigentlich die Leistungsfähigkeit des Körpers herab, aber der Stoff ist im olympischen Dopingverzeichnes enthalten. Ich will jetzt nicht unterstellen, dass alle Pro-Skater kiffen, aber bei vielen, weiß man es ja. Genauso stelle ich mir die Frage, ob viele Pros nicht dopen? Weil die Leistungen, die mittlerweile auf dem Holzbrett erbracht werden, obwohl diese gar nicht im Mittelpunkt stehen, sind enorm. Gut möglich, dass sehr viele unserer heiligen Pro-Skater mit illegalen Mittel ihre Fähigkeiten verbessern. Aber wen interessiert es, solange Skaten nicht olympisch ist? Genau. Niemanden. Es ist völlig egal, weil es geht eben nur um den Spaß, den Wahnsinn und das Gefühl zu Skaten.
Es gibt noch viel mehr Gründe, warum Skateboarding nichts mit Olympia zu tun haben sollte. Zum Beispiel haben viele Skater einfach keine Lust auf so etwas. Warum sollen sie in Wettkämpfen gegeneinander fahren? In Contest ist das etwas anderes. Ich denke es würden sehr wenig Pros überhaupt teilnehmen wollen.Klar würde es bessere Einschaltquoten geben. Es würden sogar „ältere“ Menschen anfangen sich für Skateboarding zu interessieren. Aber wollen wir das? Ist uns das nicht eigentlich egal. Ich finde, es ist besser so, dass Skateboarden keine olympische Disziplin geworden ist.
So jetzt aber Themawechsel. Von den ganzen Olympiazeug wird man ja ganz ... kann ich im Moment nicht beschreiben. Was waren denn so die Themen, die euch in letzter Zeit beschäftigt haben. Leider sitze ich gerade an der Arbeit und habe Pause, aber kein Internet. Ja richtig. Ich habe gestern Abend angefangen und sitze jetzt hier an de Arbeit und schreib weiter. Es wird langsam Zeit für Feierabend und der Akku meinen Laptops geht zu Ende. Also sollte ich mich kurz fassen und den Blog beenden. Abspeichern nicht vergessen, sonst geht der Laptop nachher aus und dann ist alles futsch.
Also Themen waren Lem Villemin. Er hat das erfolgreiche Plan B Team verlassen, nach dem er dieses Jahr auf der Jahrhundert Demo in Hamburg gefahren ist. Die großen Berichte über die Plan B Demo in der I-Punkt Skatehalle dürften euch ja nicht entgangen sein. Falls doch könnt ihr jetzt eure Zeit nutzen um noch mal nach zu lesen. Zeit habt ihr jetzt, da mein Blog sich dem Ende neigt. Ahr es kommt grad Arbeit rein. Jetzt muss ich kurz arbeiten. Moment. Bin gleich wieder da. Ok, bin wieder da. Also Lem Villemin ist jetzt auf Chocolate. So das wäre jetzt auch einfach mal so in den Raum gestellt. Warum habe ich das jetzt erwähnt? Das ist doch ein Blog und keine Infobox und ich möchte kein Kommentar darüber schreiben. Also einfach wieder vergessen.
Aber ein Kommentar möchte ich über das nächste Thema schreiben. Birdhouse. Birdhouse bringt ein neues Video raus. Das letzte ist legendär geworden. Jeder dürfte es gesehen haben. The End von Birdhouse. Ein Video, das wie ein Film aufgebaut wurde. Mit krassen Spezialeffekten wie abgehakte Köpfe und viel Blut. Trotzdem aber ein Skatevideo und nicht gerade eins von der schlechten Sorte. Wie soll es auch anders sein mit Fahrern wie Tony Hawk und Bucky Lasek. Jedenfalls steht die Premiere von dem 2. Teil in den Startlöchern. The Beginning heißt der heiße Streifen und ich warte schon sehnsüchtig darauf ihn endlich sehen zu dürfen.
Nun gut. Jetzt zum Abschluss des Blogs. Ich hab jetzt Feierabend oder zumindest gleich und ich gehe jetzt heim, stelle diese Buchstabenaneinanderreihung ins Internet und freu mich meines Lebens. Ich denke 2 Seiten Blog schicken ja auch. Ich kann ja morgen schon den neuen beginnen. Und eine passende Überschrift habe ich für diesen Blog, wie man merkt, auch gefunden. Haut rein. Ich bin raus.



Hier könnt ihr meinen Artikel kommentieren
© Copyright by www.skateboardforum.de.tl
Heute klickten sich schon/erst 1 Besucher (21 Hits) durch meine Page
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© Copyright by JLG www.skateboardforum.de.tl