Skateboardforum.de.tl - FAQ über das Skateboarding

Startseite
News
Berichte
Forum
Videos
Steckbriefe
Skate- und Snowboardbilder
Umfragen
Blog - Contents
FAQ
=> FAQ über diese Homepage
=> FAQ über das Skateboarding
Gästebuch
Newsletter


© Copyright by JLG www.skateboardforum.de.tl

 

Frequently Asked Questions über das Skateboarding



Was für einen Sinn hat Skateboarden überhaupt?

Nach meiner Meinung ist das so ziemlich die dümmste Frage, die man stellen kann, aber ich habe sie schon sehr oft gehört. Also hab ich sie in meinem Blog beantwortet.



Was sind Berber?

Eine Frage, die nicht wirklich was mit Skaten zutun hat, doch wird sie oft in Bezug auf das Skaten gestellt. Auch diese Frage habe ich in meinem Blogbeantwortet.



Aus welchen Teilen besteht ein Skateboard?

Anfänger möchten immer gerne Wissen, in wie viele einzel Teile man ein Skateboard zerlegen kann. Ich liste sie hier ma auf. Also ein Skateboard besteht in erster Linie aus einem s.g. Deck. Ein Deck ist das Holzbrett an einem Skateboard, was sich im Laufe der Geschichte stark verändert hat. Ein Deck besteht heute in der Regel aus 7 (in seltenen Fällen sogar aus dünnen kanadischen Bergahornholzplatten, die verleimt sind und eine Tail, eine Nose und Concave besitzen. Decks gibt es in unterschiedlichen größen und härten.  Auf das Deck wird ein Griptape geklebt. Dies ist eine Art (in der Regel schwarzer) rauer großer Aufkleber, der auf die obere Fläche des Decks geklebt wird, damit die Schuhe nicht auf blanken Holz hin und herrutschen können. Somit bekommt man bei Tricks die nötige Stabilität. Man kann Grip-Tapes auch auf Achsen (für Pogo-Tricks z.B.) oder auf die Unterseite des Decks (für Casper-Tricks z.B.) kleben. An jedem Deck werden Achsen (die man wieder in sehr viele Einzellteile zerlegen kann) mit einem Montageset (welches in Kreuz und Imbus erhältlich ist) geschraubt. Viele Skater schrauben noch s.g. Riser-Pads zwischen Achse und Board, damit die Achse höher sind. Die Riser-Pads sorgen auch dafür, dass das Board bei hohen Sprüngen nicht so stark belastet wird. Die Achsen gibt es in verschiedenen größen, mit unterschiedlichen Kingpins (große Achsenschraube in der Mitte zum festdrehen der Achse) und unterschiedlich harten Bushings (Lenkgummies, die durch anziehen des Kingpins stärker eingedrückt werden). An jedem Ende des Achsenstifts, sitzt ein Wheel (Rad), welche auch in unterschiedlichen Größen und Härtegraden erhältlich sind. Jedes der 4 Wheels hat 2 Bearings (Kugellager). Also gibt es insgesamt 8 Kugellager.



Was ist Goofy, was ist Regular, was ist Switch?

Goofy und Regular sind Stellungen beim Skaten. Wenn jemand mit dem linken Fuß vorne fährt, bezeichnet man das als Regular. Als Goofy bezeichnet man, wenn jemand mit dem rechten Fuß in Fahrtrichtung fährt. Dabei ist es, wie mit dem Schreiben. Wie es beim Schreiben Rechts- und Linkshänder gibt, so gibt es im Skaten Goofy und Regular. Sollte jetzt ein Goofy fahrer den linken Fuß in Fahrtrichtung machen nennt man dies Switch (abk. sw). Es ist vergleichbar mit einem Rechtshänder, der mit der linken Hand schreibt. Natürlich sind die Tricks für diesen Fahrer dann schwerer. Switch Tricks ist eine ganz neue Trick art. Ein Fahrer, der einen Trick "normal" kann, muss diesen Trick "swicht" neu lernen.



Was ist ein Mongo-Pusher?

Es gibt im Skaten die Normalpusher, die Mongopusher, Skater die nur bei Switch mongo pushen und Mongopusher die bei Switch norma pushen. Als "pushen" bezeichnet man das Schwungholen beim Skaten durch das kurze Absetzen eines Fußes. Mit dem Begriff "normal pushen" ist gemeint, das der Skater den vorderen Fuß aufs Board stellt und mit dem hinteren Schwung holt. Beim "mongo pushen" benutzt der Skater den vorderen Fuß zum "pushen". Dies ist sehr ungünstig. Viele Mongopusher gewöhnen sich deshalb um. Dies ist am Anfang sehr schwer und ungewohnt.



Was ist der Unterschied zwischen Nose und Tail?

Als Nose und Tail bezeichnet man die Grümmungen an Anfang und Ende des Skateboards, die zum Ausführen von Tricks benutzt werden. Die Nose ist bei den heutigen Skateboards etwas größer als die Tail. Das ist für Nollietricks besser.



Wie funktioniert ein Ollie (Sprung) ?

Viele Leute verstehen nicht, wie es physikalisch überhaupt möglich ist, das Skateboard in die Luft zu bewegen, ohne sind die Füße am Board festzukleben^^. Dies ist eigentlich ganz einfach, wenn man versteht, wie der Basic-Trick namens "Ollie" geht. Ich erkläre diesen Trick und unten befindet sich ein Bild zur Erklärung:

  1. Bei einem Ollie geht man in die Knie um genügent Schwung für den Absprung zu gehen. Der Ollie könnt ihr nur so hoch machen, wie ihr selbst springt. Der hintere Fuß sollte auf dem Tail stehen und der vordere in der mitte des Boards. Die Schultern sind parallel zum Board.

  2. Mit dem hinteren Fuß das s.g. Tail nach unten Drücken, während man gleichzeitig den vorderen Fuß nach oben und leicht nach vorne in Richtung Nose bewegt. Den hinteren Fuß zieht man gleich nach dem die Tail den Boden berüht hat gerade nach oben. Durch das "Hebel(wirkungs)gesetz" wird sich jetzt das Board oberhalb des Drehpunktes nach oben bewegen, nur die hinteren Wheels und die Tail bleibt auf dem Boden.

  3. Während sich das Board noch nach oben bewegt, drückt man in der Luft mit dem vorderen Fuß etwas gegen die Mold (Übergang von dem Board in die Nose) jetzt wird die Kraft, welche die obere Hälfte des Boards nach obenbewegt hat, durch den neuen Drehpunkt auf die hintere Hälfte des Boards wechseln. Jetzt ist das Komplette Board in der Luft.

  4. Die Schwerkraft zieht das Board wieder nach unten.


  5. ein Bild
Heute klickten sich schon/erst 1 Besucher (13 Hits) durch meine Page
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© Copyright by JLG www.skateboardforum.de.tl